Legende
Homepagegehe zur Homepage
Infogehe zur InfoSeite

LAST CD

Here come's the blues again

Stil

B.SHARP war knackiger R & B allererster Güte mit einer bestechenden Live - Brisanz, die in der gesamten Zeit des Bestehens der Band durch nichts, aber auch gar nichts zu erschüttern war.

Gründung

1979

Auflösung

2010

Aktuelle Besetzung
Bernd Ohnesorgeseit 1979bass- -
Günther Brackmannseit 1979guitar, keyboardHomepage Info
Henry Heggenseit 1979harp, vocalsHomepage -
Roy Dykeseit 1984drums- Info
Jan Mohrseit 2009guitar- -
Ehemalige Mitglieder
Antonio Marotta1979 ... 1980drums- -
Dick Bird1979 ... 1994guitar, vocals- -
Matti Mattenklodt 1980 ... 1982drums- -
Zabba Lindner1982 ... 1984drumsHomepage -
Werdegang

Nach der Gründung 1979 eroberte die Band schnell alle Clubs in Hamburg und Umgebung. Mit der Veröffentlichung ihrer ersten LP 1982 auf dem Line Label begann eine Reihe von Tourneen durch Deutschland. Dabei schufen sich die Boys um Henry Heggen, dem überzeugenden Frontman, bei dem vom ersten Moment an die Funken zum Publikum überspringen, eine beachtliche Fangemeinde von Flensburg bis Freiburg. Mit über 200 Auftritten jährlich spielte sich B.SHARP nicht nur nur die Finger wund, sondern gleichzeitig in die Herzen vieler Rhythm & Blues Freunde, bevor die Band 1983 ihre 2. LP im damals deutsche Welle durchtränkten Berlin aufnahmen. Diverse TV-Einsätze und Rundfunkübertragungen ihrer Konzerte trugen die Botschaft der härtesten und zugleich sympatischsten Rhythm & Blues Band hierzulande in alle Himmelsrichtungen. Im April 1984 nahm der NDR eines von zwei ausverkauften Konzerten in der Hamburger 'Fabrik' auf und sendete es als Radiokonzert im Rahmen 'Musik Für Junge Leute'. Diese Aufnahmen schlummerten danach fast 20 Jahre im Archiv des NDR, wurden dann von Günther Brackmann wiederentdeckt und durch Lothar Liebetraus wunderbares Engagement nach einer digitalen Nachbearbeitung in einer kleinen Auflage 2003 veröffentlicht. Im Spätsommer 1984 nahm B.SHARP einen Wechsel des Schlagzeugers vor. Von nun an bis zum Ende der Band bediente Roy Dyke das Schlagzeug. Die ersten Aufnahmen mit Roy Dyke waren die zur Single 'Christmas', eine Bearbeitung des alten Phil Spector Titels 'Baby, please come home'. Die Rückseite dieser Single enthielt den B.SHARP eigenen Titel 'Alone Tonight'. Im Mai 91 nahm die Band selbst eines ihrer Konzerte in der ausverkauften Fabrik/Hamburg auf, um dem damaligen Wunsch vieler Fans zu entsprechen, die sehnsüchtig auf einen Live Tonträger warteten. Das Ergebnis war eine Live CD, die wie die Tonträger vorher einmal mehr zeigte, daß B.SHARP nicht nur hervorragend Coverversionen interpretieren konnte, sondern mehr noch durch das eigene Songmaterial dem R&B eine moderne Originalität abgewinnen konnte.

Medien
1981LPB. Sharp
1982SingleSuffer
1983LPYou're Makin' Me Mad
1984SingleChristmas
1991CDHere come's the blues again
 
[Layout based on YAML]